Qualifikation Open Süd

Am letzten Wochenende stand die Open Qualifikation für die 2. und 3. Liga in Jena an. Die 14 Spatzen reisten am Freitag an und stellen sich der ersten Open Outdoor Quali.
IMG_20150627_174759

Mit guter Stimmung starteten wir das Turnier mit dem Spiel gegen Frank P in einem schönen und schnellen Spiel mit vielen Turnover auf beiden Seiten hatten wir nicht das nötige Glück und verloren 6:8, was der Stimmung nichts antat. Das nächste Spiel auf dem schönen Jenaer Rasen spielten wir gehen die Ausrichter, die Paradiscos. In einem sehr umkämpften Spiel kam es auf den letzten Punkt an. Wir hatten den Sieg kurzzeitig in der Hand, Jena spielte dann aber abgeklärter und holte sich den Sieg.
Jetzt kam der Regen. Sintflutartig kam es vom Himmel, die Turnierorga unterbrach die Spiele und der Rasen wurde gesperrt. Nach vielem Hin und Her war das Resultat, dass die restlichen Spiele auf Kunstrasen ausgetragen wurden. Diese Entscheidung war für alle nicht schön, aber sonst hätten die Spiele überhaupt nicht mehr stattfinden können, da der Platz offiziell gesperrt wurde.

Sehr kurzfristig spielten wir dann gegen Darmstadt. Trotz guter Leistung mussten wir uns hier leider geschlagen gegeben, da Darmstadt souverän ihre Punkte machte. Im vorletzte Spiel des Tages waren unsere Gegner die alten Bekannten aus Geritsried. Auch dieses Spiel verlief erwartet knapp. Beim Stand von 7:6 kam es zum Cap, also Spiel auf 8. Eine vergebebe Offense ließ uns hier noch einmal zittern. Die Offense bekam eine zweite Chance und behielt die Nerven und wir konnten unseren ersten Sieg einfahren (nicht den Letzten). Im letzten Spiel des Tages trafen wir auf das stimmgewaltige Team aus Marburg. Diese Spiel wurde wegen erneutem Regen unterbrochen und nach 20 Minuten fortgesetzt. Die Erdferkel waren eine Hausnummer zu groß für uns, doch wir verkauften uns gut und konnten mit erhobenem Kopf zum Abendessen. Mit Würzfleisch und „Wuuschter Soße“ ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Ohne Party waren wir ungewohnt ausgeschlafen am Sonntag morgen. Zu unserer Ernüchterung mussten wir trotz Sonnenschein wieder auf den Kunstrasen. Leider mussten wir an diesem Tag verletzungsbedingt auf Yu verzichten, was natürlich eine Schwächung bedeutete und wir unser Lines nicht mehr komplett hatten. Erstes Spiel gegen Heidees 2. Nach 2:0 Führung Heidelberg erkämpften wir die 3:2 Führung. Heidelberg war aber ein starker Gegner und sie drehten das Spiel wieder. Beim Stand von 6:5 für Heidelberg wurde nun auf 7 gespielt. Der nächste Punkt war unserer und so lag es an der Defense das Spiel zu gewinnen. Mit einer harten Defense war die Scheibe dann wieder in unserem Besitz und diesmal belohnen wir uns dafür, was an diesem Wochenende nicht immer klappte somit können wir den zweiten Sieg verzeichnen. Der Sieg hatte ein mega schlechten Beigeschmack, da Matzes Megakörper sich dem Kunstrasen geschlagen geben musste und für die letzten beiden Spiele nicht mehr einsatzfähig war. Gegen M.U.C. 2 lieferten wir die mit Abstand schlechteste Leistung ab und wir fanden nach einem schlechten Start nie richtig ins Spiel. Vielleicht durch die Müdigkeit und den Frust war es ein Spiel mit vielen Calls auf beiden Seiten. Mit hängenden Köpfen verließen wie dem Platz. Mit unserer durch die Bank guten Stimmung schafften wir aber die Wende und gingen motiviert und konzentriert und letzte Spiel gegen die Schwäbischer Frisbee Buam, welche mit nur 8 Spielen in das Spiel starteten. Anfänglich konnten sie noch mithalten, mit einer guten Defense und konzentrierter Offense machen wir Ihnen das Leben schwer und somit stand es bald 9:3 für uns. In einem Laufduell verletze sich dann ein Spieler von SFB. Um weitere Verletzungen zu vermeiden entschieden beide Teams das Spiel bei diesem Spielstand zu beenden.

Zu den Fakten 3 Siege, 5 Niederlagen, am Ende Platz 6 Von 9. Mit einem weiten Sieg wäre der 5. drin gewesen und somit die Quali für die 3. Liga, so hat es für eine tolle Erfahrung gereicht. Wir haben als Team die Stärken jedes Spielers genutzt und uns spielerisch sehr gut verkauft, so macht es Spaß. Besonders die gute Integration unserer 3 mitgereisten Anfänger ins Team stimmt uns zuversichtlich im nächsten Jahr die Qualifikation zu erreichen.
Somit dürfen wir nun die offizielle Outdoorsaison abschließen und freuen uns noch das ein oder andere Turnier (mit Party) gemeinsam spielen zu dürfen.

Chris, Daniel (Eddy), Manu, Hannes, Torsten, Niko, Matze, Yu, Daniel, Micha, Paddy, Rickie, Jan (Osch) und Benni