Isarauen Cup

Friss die Frisbee Geretsried konnte glücklicherweise für das ausfallende Inside and Outside bei Kreuz & Quer Regensburg übernehmen, nach dem diese nicht die reservierte Halle bekommen hatten. Auch bei den ULMtimates gab es vor dem Turnier technische Probleme und so konnten wir am Samstag mit einem Auto und einem fehlenden Spieler weniger nach Bayern, zum Isarauencup starten. Stark motiviert, bedingt durch die lange Spielpause für die meisten Spieler nach den Semesterferien, ging es dann am Samstagmorgen bereits nach dem Weißwurstfrühstück heiß gegen den späteren Turniersieger Regensburg her. Leider war auch an dieser Stelle Fortuna nicht auf unserer Seite und so verloren wir nicht nur unseren ehemaligen Captain direkt bei der ersten ernsthaften Aktion, sondern auch anschließend das gesamte Spiel. Die Ärzte diagnostizierten wenig später eine Bänderdehnung, zum Glück nichts ernstes, aber besonders ärgerlich im Abschiedsspiel. ULMtimate ließ sich davon im zweiten Spiel nicht beirren und spielten weiter ein engagiertes Turnier, mit viel Spaß und Einsatz und so konnte das zweite Spiel gegen die Tiefseetaucher gewonnen werden. Die weiteren Spiele gegen die Gastgeber und das Team Südsee dafür leider nicht, an dieser Stelle zeigte sich die größere Erfahrung der gegnerischen Teams. Die große Motivation wurde jedoch auch ins Beerrace übertragen und es konnte ein solider dritter Platz geholt werden. Am Sonntag war dann noch ein weiterer Ausfall zu beklagen und so starteten die Ulmer mit nur noch zwei verbleibenden Auswechselspielern in den zweiten Turniertag. Die gute Partyperformance rächte sich an dieser Stelle in einem hektischen Spiel, welches geprägt von vielen Fehlern war und in der Folge an die Werfwölfe aus Augsburg verloren ging. Dies erfreute jedoch die Moto GP Fans unter diesen, welche für die Fernsehübertragung rechtzeitig zurück sein konnten. Bitteschön! Somit stand an diesem zweiten Tag leider nur noch ein weiteres Spiel an, jedoch konnte man aufgrund des auffallend guten Wetters, die Wartezeit auch hervorragend im Freien verbringen. Das zweite Spiel gegen die Tiefseetaucher am Wochenende konnte anschließend wieder deutlich im Spiel um Platz 9 gewonnen werden, auch wenn an dieser Stelle des Öfteren über das berüchtigte zweite Turnierspiel philosophiert wurde. Nach diesem Spiel bot sich noch reichlich Zeit die verbleibenden spannenden Platzierungsspiele zu verfolgen, welche Wartezeit mit einer Spiritscheibe in der Siegerehrung belohnt wurde, da wir den zweiten Platz hinter den Gastgebern belegten. Somit endete ein spaßiges Turnier und ULMtimate bedankt sich bei den Gastgebern für die schöne Zeit in Geretsried.