Bauer sucht Frau 2016

Hochmotiviert starteten die Ulmtimates mit einigen urlaubsbedingten Ausfällen zum letzten Outdoorturnier der Saison nach Hohenheim zum Bauer sucht Frau.

Am Samstag durfte eine gemischte Truppe aus neuen und alten Gesichtern als erstes gegen ‚ Warriors of the World ‚ antreten. Mit viel Respekt aber enormem Siegeswillen stellten wir uns den schwarzen Gestalten. Nach dem Motto ‚ ein Hund der bellt beißt nicht‘ gingen wir als stolzer Sieger vom Platz. Turnierziel erfüllt 😉

Im 2. Spiel traten die Maultaschen aus Tübingen heiß und lecker gegen uns an. Besonders die gut funktionierende M- Zone brachte die Taschen ins Straucheln was zum Sieg führte.
Das Niveau steigerte sich ein weiteres mal und wir standen Sugar Mix Stuttgart gegenüber. Am Anfang konnten wir gut Parole bieten, aber letztendlich durchschauten sie unsere M-Zone und besiegten uns mit zwei Punkten Vorsprung.

Glücklich zogen wir als Poolzweiter in den höheren Pool ein und gönnten uns erst mal ein gutes Mittagsmahl.

Beim witzigen und fordernden Beerrace konnte unser Schluckspatz souverän abräumen.

Im Halbfinale zog uns eine junge Truppe aus Heilbronner Layabouts anfänglich davon. Als wir uns an das ungewohnt körperbetonte Spiel gewöhnt haben, konnten wir sogar in Führung gehen, aber leider konnten wir sie nicht bis zum Ende halten und mussten den Sieg knapp abgeben.

Es folgte das kleine Finale. Wir standen nochmal Sugar Mix gegenüber und wollten beweisen, dass man nicht zweimal gegen das gleiche Team verliert. Dementsprechend hoch waren unsere Erwartungen. Leider steckte uns der Turniertag in den Knochen, sodass wir die Revanche nicht schafften. So beendeten wir das Turnier glücklich mit dem 4. Platz.
Mit viel Liebe zum Detail zelebrierten wir eine dem Frisbee alle Ehre machende fette, fette Party. Mähdrescher, Getreidebauer und Co. hatten wir voll unter Kontrolle. Partysieg!!! Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wieder kommen.

Anfänger-Team

Bei den Knechten, war es für die allermeisten das erste Turnier, weshalb wir zunächst etwas Schwierigkeiten hatten uns einzufinden. Deshalb stand es bald 2:0 im ersten Spiel gegen WUFF. Danach wurden wir wacher, sodass wir uns schließlich einen für beide Seiten zufriedenstellenden Endstand von 3:3 erkämpfen konnten.
Hoch motoviert starteten wir also in das zweite Spiel gegen die Gastgeber Pulldogs. Es war ein enges Spiel mit vielen kurzzeitig starken Phasen beider Teams. Trotzdem mussten wir uns am Ende 7:4 geschlagen geben.
Das dritte Spiel war gegen die Celtics. Diese beförderten uns zunächst in einen 0:3 Rückstand. Wir legten aber schließlic unseren übergroßen Respekt ab und gingen sogar kurzzeitig mit einem Punkt in Führung. Leider konnten wir den Universe point am Ende nicht für uns gewinnen. Damit schlossen wir zwar nicht erfolgreich aber dennoch zufrieden die Poolspiel ab.
Nach der Mittagspause kratzten wir unsere letzten Spieler für das Beerrace zusammen. Mangels kampferprobter Trinker reichte es nicht für den Sieg aber Spaß hatten wir allemal.
So gestärkt stießen wir auf unsere größte Herrausforderung, die Frisbee Fire Feuerbachs. Auf Grund unserer anfänglichen Unsicherheit zusammen mit der deutlichen körperlichen Unterlegenheit mussten wir uns 11:3 geschlagen geben.
Dennoch ließen wir den Kopf nicht hängen und gingen ehrgeizig in das Spiel um Paltz 7 gegen die Flying igels. Hier konnten wir mit einem souveränen 8:4 unseren ersten Sieg davon tragen. Außerdem hatten wir mit den Flying igels noch viel Spaß beim Mumsen.
Alles in allem war es ein sehr gelungenes erstes Turnier für die Anfänger!!!